Copyright © 2007 - 2019 by SIX C Appaloosa
Best of Appaloosa Old-Line | Appaloosa Old-Foundation Appaloosa Sport Horses | Sportaloosa Horses
All Rights Reserved by SIX C Appaloosa Schweiz

Prolog

Das Internet ist nicht weniger geduldig als Papier und deswegen voller Theorien was die Appaloosa History betrifft;
den Spotted Horses, den Nez Perce Horses und den heutigen Appaloosa Horses, die 1938 mit der Gründung des Appaloosa Horse Clubs in Amerika reproduziert wurden.

Das SIX C Appaloosa Wissen stützt sich ausschließlich auf mündliche und schriftliche Überlieferungen, die der Appaloosa Horse Club anhand seiner Aufzeichnungen bis in die späten 60er Jahre publizierte sowie aus unersetzbaren Sammlungen und Niederschriften, die aus der treuen Feder der "Early-Appaloosa-Breeder-Zeit" stammen; den "Old-Time-Appaloosa-Züchtern".

Es gibt viele gültige Appaloosa Theorien über den Ursprung dieser wunderbaren alten Appaloosa Rasse und  ihren farbenprächtigen Appaloosa-Fellfarben die von unschätzbaren Wert sind.

Das SIX C Appaloosa Essay dient dem Appaloosa Old-Line Horse und Appaloosa Old-Foundation Horse, die für ihre wertvollen Appaloosa Attribute einst sehr berühmt und bekannt war; vielseitig, intelligent, nervenstark und sanftmütig.

Die Appaloosa Rasse wurde im Laufe der Jahre exzessiv mit vielen Fremdrassen vermischt, worunter würdige Pferdetypen und Pferderassen waren sowie auch das Gegenteil. Beides führte gleichermaßen dazu, dass
Appaloosa Identität, Appaloosa Genetik, Appaloosa Interieur und Appaloosa Exterieur verdünnt bis vollkommen vernichtet wurden.

 

Während ein Teil der Appaloosa Züchter die Appaloosa Einkreuzungen für gut befand, und somit deren Fremdrassen von den Appaloosa-Eigenschaften wie Vielseitigkeit, Persönlichkeit, Ausdauer und Farbe profitierten, waren viele Appaloosa Züchter gegenteiliger Meinung und sahen in den massiven und unkontrollierten Appaloosa Einkreuzungen eine Gefahr für die Appaloosa Rasse und argumentierten, dass sie schädlich für deren Appaloosa Identität und Appaloosa Attribute sei und letztendlich vernichtend für das authentische Blut der Appaloosa Rasse führen würde.

 

Viele wunderschöne und berühmte Appaloosa Old-Foundation (F#) Pferde, die von den Appaloosa Horse Club Gründern (ApHC) ausgewählt wurden, stammten aus unbekannten und/oder nicht registrierten Appaloosa Beständen und existierten schon lange bevor die ersten Appaloosa Aufzeichnungen aufbewahrt wurden.

 

Das bedeutet, dass diese Appaloosa Old-Foundation Pferde nicht alle, wie allgemein angenommen, aus einem Pool zusammengemischter Pferderassen kamen, sondern lediglich, dass ihre Vorfahren nicht dokumentiert wurden.

 

Viele Siedler waren nicht bereit ihre Appaloosa Pferde zu registrieren, sei es wegen den Kosten, dem Aufwand oder einfach, weil sie keinen Sinn und Nutzen in einer Registrierung sahen; zum Leid der Verbände, die auch heutzutage noch davon betroffen sind.

Die Appaloosa Gründerväter erkannten schnell, dass diese besonderen Nez Perce Horses unbedingt eine Chance auf Erhaltung verdienten und damit verbunden präzise Aufzeichnungen elementar wichtig waren.


Dieser noble Gedanke sollte später an der permanenten und unkontrollierten Einkreuzung mit sämtlichen Fremdrassen in der Appaloosa Foundation Rasse scheitern, denn es wurde nach der erreichten Grundstocklegung der Appaloosa Foundation Pferde weder eine Begrenzung auf das Einkreuzen mit Fremdrassen festgelegt, noch bestenfalls beschränkt.

 

Mittlerweile begrenzt der Appaloosa Horse Club seine Einkreuzungen auf drei akzeptable Femdrassen, die mit dem Appaloosa Pferd eingekreuzt werden dürfen: "Quarter Horse, Vollblut und Araber". Diese Einkreuzungen sind allgemein als moderne ApHC Appaloosa Horses bekannt.

 

JEDOCH … weder sind alle ApHC Appaloosa Horses moderne Einkreuzungen, noch sind alle Appaloosa Horses TATSÄCHLICH Foundation gezogen.

 

Die gegenwärtig registrierten Pferde im Appaloosa Horse Club (ApHC) sind in der Regel Quarter Horse gezogen und dementsprechend nicht mehr modern, sondern üblich und damit genormt. Diese Pferde wurden nach dem Ideal des Quarter Horses geschaffen; mit oder ohne LP Eigenschaften, die ursprünglich an die ursprünglichen Appaloosa Horses und deren Fellfärbung erinnern. Abgewandelt zu einem einheitlichen Quarter-Horse-Typ und damit zu einer eigenständigen Pferderasse, die im Appaloosa Horse Club offiziell unter der Bezeichnung “Appaloosa“ Rasse geführt wird

SIX C Appaloosa kreiert leistungswillige und vielseitige Appaloosa Pferde aus dem eigenen Appaloosa Old-Line und Appaloosa Old-Foundation Pool auf intensiver Appaloosa Foundation Basis mit klugem Geist, klaren Köpfen, gesunder Appaloosa Genetik und kontrastreicher Appaloosa Farbe aus alten legendären Appaloosa Blutlinien.

 

Der SIX C Appaloosa Nachwuchs kann in jedem Appaloosa Register registriert werden und überzeugt durch Coolness
und Fitness.

Der SIX C Appaloosa Gen-Pool ist im Appaloosa Mutterverband registriert;
dem Appaloosa Horse Club USA (ApHC) und sind für die nachfolgenden Verbände eintragungsfähig:


 ApHC-FPD | ApHC-GAP | ICAA | FAHR | FAA | CRHA | Sundance 500 | Sportaloosa | etc.



 

Aufgrund der intensiven Konzentration von Appaloosa Old-Foundation Vorfahren im SIX C Appaloosa Gen-Pool,

sind SIX C Appaloosa Fohlen bei FAHR (Foundation Appaloosa Horse Registration) registrierbar und werden somit aktiver Teil des FAHR-Appaloosa Reinzuchtprogrammes, dass auf einen hohen Prozentsatz Appaloosa Old-Foundation Blutanteil dieser Ahnen basiert.

SIX C Appaloosa Fohlen sind ebenfalls für die Registrierung der Foundation Appaloosa Association (FAA) zugelassen, die sich aus der FAHR-Appaloosa Registrierung ableitet und nur geringfügige Änderungen innerhalb der Appaloosa Foundation Registrierung vorgenommen hat. Diese FAA-Registrierung basiert ebenfalls auf die frühen Appaloosa Foundations. Damit Appaloosa Pferde bei FAA registriert werden können, müssen die Appaloosa Elterntiere beim ApHC registriert sein.

Die heutigen Appaloosa Pferde, ob Foundation/FPD/GAP oder üblich/modern, sind im ApHC registriert. Der ICAA "International Colored Appaloosa Association wurde als Pendant zum ApHC gegründet, um Appaloosa Züchtern eine Möglichkeit zu bieten, das Appaloosa Pferd als eigenständige Appaloosa Rasse mit unverwechselbarem Appaloosa-Exterieur und Appaloosa Farbmuster zu schützen und zu erhalten, ohne dafür zwingend FAHR oder FAA qualifiziert sein zu müssen.

 

Das ICAA-Ziel ist die Kreation eines 8-Generationen-Appaloosa Pferdes, dessen Grundlage Appaloosa x Appaloosa und mehr als NUR ein registrierter ApHC-Appaloosa ist, sondern ein rassereines Appaloosa Pferd, definiert nach dem ICAA Standard zum “Purebred Appaloosa Horse“ (Reinrassiges Appaloosa Pferd).

 

Appaloosa Pferde, die an diesem Programm teilnehmen, werden nicht nur mit ICAA F# gekennzeichnet, sondern sind die Foundation Appaloosa Pferde der Zukunft; sie bilden die Grundlage für das zukünftig reinrassige ICAA-Appaloosa-Register.

 

ICAA F# Appaloosa Pferde sind unabhängig von ApHC, FAHR oder FAA Foundation Programmen; diese Verbände stehen in keinem Zusammenhang zum ICAA.  


ICAA Appaloosa Pferde müssen beim ApHC registriert sein, sofern beide Elternteile nicht beim ICAA registriert sind.

SIX C Appaloosa Pferde können im Sundance Club 500 registriert werden. Dieser Verband schützt die Blutlinie des Appaloosa Hengstes "Sundance" mit der Foundation-Nummerierung F-500 im ApHC.

Sundance 500 Appaloosa Pferde müssen im Mutterverband registriert sein; dem Appaloosa Horse Club USA (ApHC).

 

Die Colorado Ranger Horses, das Appaloosa Pferd aus den Hochebenen der Vereinigten Staaten Amerikas, werden in dem Register der "Colorado Ranger Horse Association (CRHA) registriert und ist die älteste Registrierungstelle für Westernpferde.

 

Die "Colorado Ranger Horse Association (CRHA)" ist eine sehr engagierte Blutlinien-Registrierung für Appaloosa Pferde, weswegen das zu registrierende Appaloosa Pferd nicht zwangsweise LP und Pattern-Eigenschaften eines Appaloosa Pferdes besitzen muss; so werden einfarbige als auch die typischen Appaloosa-Farbmuster gleichermaßen anerkannt. 

 

Die Gründerväter sind die beiden Foundation-Hengste "Max #2"  und "Patches #1", so ist deren Zugangsvoraussetzung, dass das zu registrierende Pferd eine direkte Linie zu mindestens einem der beiden Gründerhengste vorweisen muss.

SIX C Appaloosa Pferde können ebenfalls im CRHA registriert werden.

Mit einem SIX C Appaloosa
besitzen Sie ein authentisches Appaloosa Pferd mit historischer Vergangenheit

Weitere Informationen finden Sie auf den SIX C Appaloosa Blogseiten